Bericht der Generalversammlung Feuerwehr Friedrichshafen Abt. Ettenkirch


Am 19.01.2018 fand im Kameradschaftsraum der Feuerwehr Abt. Ettenkirch die Generalversammlung statt. Abteilungskommandant Matthias Wieland begrüßte alle Anwesenden. Ortsvorsteher Achim Baumeister, Herrn Guggenhan, alle anwesenden Ortschaftsräte, Stadtbrandmeister Louis Laurösch sowie seinen Stellvertreter Werner Späth, Ehrenmitglieder Willi Hagel und Reinhold Neuschel sowie alle anwesenden Kameraden der Abt. Ettenkirch.
In seinem Bericht kam Wieland auf die Hauptübung bei der Schreinerei Stadler in Hirschlatt zu sprechen, welches eine sehr komplexe Übungssituation darstellte. Diese wurde von den Kameraden bravourös gemeistert. Die Feuerwehrabteilung Ettenkirch übernahm im Jahr 2017 diverse Feuersicherheitswachdienste. Einige Kameraden besuchten Lehrgänge und Ausbildungen. Wieland berichtete von insgesamt 24 Einsätzen der Feuerwehrabteilung Ettenkirch. Wobei er die Unwetterlage vom 08.-09 Juli besonders erwähnte. Im vergangenen Jahr wurden drei neue Kameraden in der Einsatzabteilung aufgenommen und kommt somit auf einen Mannschaftstand von 44 Aktiven.
Werner Schütterle sprach in seinem Bericht der Altersabteilung von einem abwechslungsreichen Jahr 2018. Bestehend aus Generalversammlung, Funkenringwürfeln, Fahrten mit dem alten Löschfahrzeug, Kameradschaftspflege und diversen Ausflügen. Stand der Altersabteilung 11 Mann.
Im Bericht der Jugendabteilung verlas Markus Schumacher von einem erfolgreichen Jahr für die Jugendfeuerwehr Ettenkirch. Eine 24-Stunden Übung, Kreiszeltlager des Bodenseekreises oder die Alarmübung waren Highlights. Insgesamt kam er auf einen Mannschaftstand von 11 Kindern und Jugendlichen.
Kassier Gottfried Graf gab einen Überblick der Vorgänge der Kameradschaftskasse und wurde anschließend einstimmig entlastet.
Bei der Wahl zum Abteilungskommandanten ließ sich Matthias Wieland für weitere 5 Jahre aufstellen. Er wurde einstimmig wiedergewählt.
Ortsvorsteher Achim Baumeister bedankte sich bei den Kameraden der Feuerwehr für deren Elan sowie deren Einsatzbereitschaft. Er begrüßte die hervorragende Jugendarbeit und sieht damit einen gesicherten Nachwuchs für die aktive Wehr. Zudem bedankte er sich für das Gemeinschaftsprojekt Apfelwandertag, das von allen Vereinen bravourös gemeistert wurde. Zum Ende seiner Rede wünschte er allen Kameraden stets ein gutes nach Hause kommen von den Einsätzen.
Stadtbrandmeister Louis Laurösch berichtete von einem einsatzreichen Jahr der Feuerwehr Friedrichshafen. Insgesamt hatte die Feuerwehr mit deren Abteilungen 1119 Einsätze mit einer vielfältigen Bandbreite. Wobei auch er hier die Unwetterlage vom 08.-09. Juli hervorhob. Er bedankte sich für die Einsatzbereitschaft aller Kameraden und wünschte eine immer sichere Rückkehr von den Einsätzen.
Stadtbrandmeister Louis Laurösch und Achim Baumeister übernahmen im Anschluss die Beförderungen. Zum Feuerwehrmann wurden Adrian Hoffmann und Lukas Waizenegger befördert. Manuel Waizenegger wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Die Generalversammlung wurde von Abteilungskommandant Matthias Wieland mit dem Leitspruch der Feuerwehr beendet: „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“

Martin Wieland
Schriftführer


Bildunterschrift: v.l. Ortsvorsteher Achim Baumeister, Feuerwehrmann Adrian Hoffmann, Stadtbrandmeister Louis Laurösch, stellv. Abt. Kommandant Sebastian Lanz, Abt. Kommandant Matthias Wieland, stellv. Abt. Kommandant Hermann Schupp



nach oben © Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen 2006-2018 - Datenschutz nach oben