Unangekündigte Alarmübung in einem Geschäftsgebäude


Zu einer unangekündigten Feuerwehrübung kam es am gestrigen Mittwochabend in einem Geschäft in der alten Messehalle 10.
Um 19.30Uhr wurde die Feuerwehr durch die Leitstelle mit der Information "starke Rauchentwicklung in Geschäftsräumen mit drei vermissten Personen" alarmiert. Bereits bei der Ankunft der Feuerwehr und des Rettungsdienstes war das Geschäft vorbildlich geräumt und alle befanden sich am Sammelort. Die zuständige Sammelortbeauftragte nahm alle Namen der Mitarbeiter auf. Währenddessen informierte der mit Weste gekennzeichnete "Ansprechpartner" (seitens des Geschäfts) den Zugführer über die Situation. Es war ein Akku eines E-Bikes in einem Lagerraum explodiert. Drei Mitarbeiter wurden vermisst.
Sofort informierte der Zugführer den Gruppenführer des HLFs und dieser schickte den ersten Trupp zur Menschenrettung mit einem C-Rohr vor. Alle drei vermissten Personen konnten nach kurzer Zeit gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden.
Anschließend konzentrierten sich die Kräfte noch auf die Brandbekämpfung und die Belüftung des Gebäudes.

Die Übung war ein voller Erfolg - egal ob für die Mitarbeiter oder die Einsatzkräfte.



Bericht & Bilder: Giulia Sailer



























nach oben © Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen 2006-2018 - Datenschutz nach oben