Jahreshauptübung der Abteilungen Friedrichshafen und Fischbach


Die diesjährige Jahreshauptübung der Abteilungen Friedrichshafen und Fischbach fand am 12.10.2018 im neugebauten Wohn-und Geschäftshaus in der Allmandstraße 3-7 statt, welches der Freiwilligen Feuerwehr dankenswerter Weise von der Fränkel AG als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt wurde.
Gemäß Übungsannahme kommt es zu einem PKW-Brand in der unter dem Gebäude befindlichen Tiefgarage mit einer unbekannten Anzahl an verletzen Personen. Durch offenstehende Türen dringt Brandrauch in das mittlere Treppenhaus des Gebäudes und versperrt so den Bewohnern den Fluchtweg aus dem Gebäude. Die Bewohner machen sich sowohl an den Fenstern zur Allmandtsraße als auch auf den Balkonen der Gebäuderückseite durch laute Hilferufe bemerkbar.

Der ersteintreffende Zugführer Erwin Hillebrand erkundete die Lage und ließ unverzüglich das Alarmstichwort auf F3- „Feuer 3“ erhöhen. Die Kräfte des anrückenden 1. Zuges übernahmen dann unter seiner Führung die Personensuche im Gebäude, die Menschenrettung über Drehleiter sowie die Brandbekämpfung.

Der zweite Zug unter Leitung von Michael Bercher wurde im Rahmen der Übung von den Kameraden aus Fischbach gestellt. Diese führten von der Gebäuderückseite, ausgehend von der Charlottenstraße, aus die Menschenrettung über tragbare Leitern durch, sowie die Brandbekämpfung in der Tiefgarage von außen. Die Drehleiter der Abteilung Fischbach unterstützte hingegen die Kräfte des ersten Zuges in der Allmandstraße.

Die Einsatzleitung ging nun auf Jochen Sauter über, unterstützt von der Führungsgruppe unter Leitung des Zugführers Christian Müller. Durch die Besatzung des ELW2 erfolgte hierbei die Lagedarstellung und die Koordination des Funkverkehrs.

Der Zug 3 unter Führung von Wolfgang Leber nahm ebenfalls die Brandbekämpfung über die Außentreppen der Tiefgarage vor. Da die Zufahrt über die Nachbargarage unter den gegenüberliegenden Gebäuden erfolgt, errichtete er zudem eine Riegelstellung an dem dortigen Brandschutztor und führte im Folgenden eine Belüftung des Komplexes durch.

Die Übungsvorbereitung lag in den Händen von Felix Engesser der hierbei durch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr tatkräftig unterstützt wurde. Die jungen Kameraden überhnahmen auch zusammen mit einigen Bewohnern des Hauses die Darstellung der zu rettenden Personen.

Insgesamt nahmen an dieser Übung 65 aktive Kameraden und Kameradinnen teil, unter Beobachtung durch Stadtbrandmeister Louis Laurösch sowie zahlreichen Gästen, darunter Kreisbrandmeister Henning Nöh, Amtsleiter Schraitle, die Abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen und Oberteuringen, die Altersabteilung, sowie der Polizei vertreten durch Herrn POR Janitschek, Herrn Thomas Reiß vom DRK, Anwohnern und natürlich Vorstand und Mitarbeitern der Fränkel AG.























Bericht und Fotos: Michael von Somnitz



nach oben © Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen 2006-2018 - Datenschutz nach oben