Einsatzbericht


FN = Abt. Friedrichshafen, Ai = Abt. Ailingen, Et = Abt. Ettenkirch, Kl = Abt. Kluftern, Ra = Abt. Raderach, FS = Abt. Fischbach, HA = Hauptamtliche Wachbereitschaft
Informationen zu den Einsatzarten finden Sie hier

Nr. Datum Uhrzeit Art Abteilung Einsatzstichwort Fotos
82429.12.201823:56 UhrF 3FN Ai Ra FS Lagerhalle im Bahnhofsbereich im Vollbrand8


Einsatzkräfte:71 im Einsatz und 16 in Bereitschaft
Fahrzeuge:KdoW, ELW 3, MTW, DLA (K) 23/12 CS GLT, DLK 23/12, LF 8/6, HLF 10, LF 20, LF 20/16, KTLF, RW 2, GW-T Öl, WLF, AB Sozial, AB Sondergeräte,
Einsatzende:05:30 Uhr
Verletzte:keine Verletzte Personen


Einsatzbericht:

Die Feuerwehrabteilung Friedrichshafen wurde unter dem Stichwort F-2 mit dem Zusatz "Rauch aus Gebäude, Flammen sichtbar" alarmiert. Zunächst war der genaue Einsatzort noch unklar.
Bereits auf der Anfahrt, etwa 300 Meter vom genannten Objekt entfernt war der gesamte Straßenzug stark verraucht. Nach der Erkundung durch den Zugführer und den Fahrzeugführer des ersten Löschfahrzeugs stellte sich heraus, dass ein Lagergebäude der Bahn AG gegenüber des Stadtbahnhofs in Vollbrand stand. Auf Grund der Geländesicherung war das Gebäude schwer erreichbar.
Die Brandbekämpfung mit mehreren Rohren von zwei Seiten und über die Drehleiter gestaltete sich schwierig, da ein Einsturz nicht ausgeschlossen werden konnte. Nach rd. zwei Stunden war der Brand unter Kontrolle und umfangreiche Nachlöscharbeiten begannen. Zur Kontrolle blieb eine Brandwache bis ca. 05.15 Uhr vor Ort.
Von dem Brand ging eine erhebliche Rauchentwicklung aus, so dass der gesamte Straßenzug über längere Zeit stark verraucht war.
Neben den Feuerwehrabteilungen Friedrichshafen, Ailingen, Fischbach und Raderach und dem GW-Atemschutz aus Markdorf waren starke Kräfte der SEG (DRK und JUH) sowie Fachberater des THW im Einsatz.

Auf Grund der starken Rauchentwicklung bei Brand des Lagergebäudes löste kurz nach Eintreffen der ersten Kräfte die Brandmeldeanlage des nahe gelegenen Altenpflegeheims aus.
Hier wurde gem. AAO ein Löschzug eingesetzt, um den Einsatz abzuwickeln. Das Gebäude wurde komplett erkunden und verrauchte Bereiche belüftet.
Es entstand kein Schaden, Personen wurden nicht verletzt. (Einsatz Nr. 825)

























Fotos:


nach oben © Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen 2006-2018 - Datenschutz nach oben